Auto vor Steinschlag schützen

Kaum ist das neue Auto ein paar Wochen alt, entdeckt man hier und da die ersten kleinen Steinschläge im Lack. Dem können Sie vorbeugen! Wie Sie ihr Auto vor Steinschlag schützen können erfahren Sie hier.

Auto vor Steinschlag schützen
Steinschläge vorab vermeiden

Die Freude ist meist riesengroß, das neue Auto steht vor der Tür und der Lack glänzt in der Sonne. Doch in den meisten Fällen hält dieses Gefühl nicht sehr lange an. Grund dafür sind die unschönen kleinen Kratzer und Steinschläge im Autolack. So wird dann jede Autowäsche, zu einer reinen Entdeckungstour nach neuen Schönheitsfehlern und Lackmacken. Doch wie sagt man so schön: „Vorsicht ist besser als Nachsicht“.
 

3 Tipps zum Schutz vor Steinschlag

Welche Möglichkeiten Sie zum Schutz vor Steinschlag haben, möchte ich Ihnen anhand der folgenden drei Tipps erklären.

1. Tipp – Versiegelung auftragen

Es gibt sehr viele Hersteller die mit einem sogenannten Steinschlag-Wachs werben. Dabei handelt es sich um eine eher dickflüssige Politur, die auf den vorher gereinigten Wagen aufgetragen wird. Nach einer Einwirkzeit von 10 – 20 Minuten können Sie die Rückstände ganz einfach mit Polierwatte weg polieren. Natürlich können Sie dafür auch eine handelsübliche Poliermaschine nutzen, obwohl ich persönlich das Polieren per Hand bevorzuge. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie den Wachs, an so gut wie jeder Stelle der Karosserie auftragen. Die Kosten dafür sind mit etwa 15 – 20 Euro recht überschaubar.

2. Tipp – Steinschlagschutzmaske (Haubenbra)

Der Haubenbra ist zwar öfter in der Tuning-Szene anzutreffen, um aufwendige Airbrushs oder kunstvolle Lackierungen auf der Motorhaube zu schützen. Doch genau so eine Steinschlagschutzmaske findet immer mehr Anhänger, gerade bei denen die ihr Auto vergöttern. Dabei handelt es sich um einen nach Maß gefertigten Kunstlederüberzug, der die Front des Autos schützen soll. Nachteilig ist natürlich das man diesen Lederbezug recht deutlich auf dem Fahrzeug erkennen kann, außerdem ist nur die Motorhaube geschützt. Also nichts für die Fahrer, die auf das Äußere ihres Autos sehr großen Wert legen. Mit Kosten Kosten zwischen 60 und 100 Euro sollten Sie allerdings rechnen.

3. Tipp – Steinschlagschutzfolie

Bei der Steinschlagfolie handelt sich um eine transparente und dauerhaft selbstklebende Folie zum Schutz vor Steinschlag. Die Folie lässt sich ohne Probleme in den folgenden Bereichen anbringen.

  • Motorhaube
  • Kotflügel
  • Seitenschweller
  • Griffmulden
  • Heckklappe

Die Anbringung funktioniert über das Nassklebeverfahren, dabei wird die Folie vorab grob zu geschnitten und die zu beklebende Fläche von Staub und Schmutz gereinigt. Danach spürt man die Fläche mit einer Mischung aus Wasser und Spülmittel ein und entfernt die Schutzfolie. So lässt sich die Folie nach und nach aufziehen. Durch diese Form der Anbringung, können Sie die Folie später wieder rückstandslos entfernen. Obwohl Sie für das Aufkleben sicher etwas Zeit benötigen, ist die Folie danach so gut wie unsichtbar. Die Kosten für die Steinschlagfolie belaufen sich auf rund 23 Euro.

Meine Meinung:

Die Steinschlagfolie ist aus meiner Sicht die besten Möglichkeit sein Wagen rund herum vor Steinschlägen zu schützen. Ein guter Lack erhöht auch nachhaltig den Wiederverkaufswert ihres Fahrzeugs. Denn das Wachs ist und bleibt halt auch nur eine Versiegelung und Steinschläge aus hoher Geschwindigkeit lassen schnell mal einen unschönen Krater zurück. Die Steinschlagschutzmaske ist halt nicht sehr schön anzuschauen, zudem gewährleistet sie nur dem Frontbereich der Motorhaube einen ausreichenden Schutz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*