AXA punktet mit cleverer Marketing-Idee: Versicherer gibt zwei Taxifahrten aus

Es gibt Situationen in denen es einfach nicht mehr möglich ist selbst mit dem Auto zu fahren. Kunden der Axa können sich dann freuen, denn der Versicherer gibt zwei Taxifahrten aus.

Axa gibt zwei Taxifahrten aus
© chalabala – Fotolia.com

Es gibt viele Situationen, da sollte man sich besser nicht ans Steuer setzen: Alkoholkonsum, Unwohlsein oder andere körperliche Probleme. Der Versicherer AXA hat sich deshalb einen ganz besonderen Service ausgedacht, mit dem seine Kunden trotzdem sicher nach Hause kommen: ein Freitaxi.

AXA gibt Taxifahrt aus

Wer sein Fahrzeug nicht mehr selbstständig nach Hause fahren kann, wählt einfach die AXA-Assistance-Servicenummer und gibt seinen Namen sowie seinen Standort durch. Der Versicherer bestellt dann ein Taxi an die angegebene Stelle und übernimmt auch gleich die Kosten.
Was zuerst einmal wie ein aufmerksames Treuegeschenk klingt, ist in Wirklichkeit eine gut durchdachte Marketing-Idee. Das Taxi steht nämlich nur Privatkunden zur Verfügung, die eine Kfz-Versicherung mit Mobilitätsgarantie abgeschlossen haben. Der „Taxi-Joker“ gilt bis Ende 2017 und kann zwei Mal in Anspruch genommen werden. Der Service ist zudem auf eine Strecke von 50 km innerhalb Deutschlands beschränkt. Versicherten wird deshalb geraten, genau nachzurechnen und zu prüfen, ob sich das Angebot für sie lohnt. Wie die Abrechnung mit dem Taxiunternehmen und dem Versicherer funktioniert, erklärte AXA in seiner aktuellen Pressemitteilung nicht.

Vielfältig einsetzbarer Taxi-Joker

Mit seiner Aktion will AXA darauf aufmerksam machen, dass es im Alltag viele Situationen gibt, in denen man einfach zu erschöpft ist, um sein Fahrzeug noch sicher führen zu können. Dabei betonte AXA, dass man sich nicht auf Fahrten nach feuchtfröhlichen Partys konzentriere, sondern vor allem auf Situationen, in denen man geistig oder körperlich erschöpft ist, wie beispielsweise nach einem Zahnarztbesuch oder nach dem Erhalt einer schlechten Nachricht.

Artikelbild 1: © chalabala - Fotolia.com