Deutschland: Wohnwagenversicherung ist Pflicht!

Immer wieder stehen neue Wohnwagen- und Caravan-Käufer vor der selben Frage. Ist eine Wohnwagenversicherung Pflicht oder reicht die normale PKW-Versicherung aus?

Touringwohnwagen Versicherung
Grenzenlose Freiheit genießen

Der Sommer steht vor der Tür und wie in jedem Jahr sucht man nach einem geeigneten Urlaubsort. Dabei haben vor allem Besitzer von Touringwohnwagen, wie Sie sie auch bei Autoscout24 finden gut lachen. Während andere noch planen, entfliehen Sie kurzerhand dem Alltag, mit einem Wochenende am Meer oder einfach zum Wandern in die Berge um dort die Seele baumeln zu lassen. Eine Art grenzenlose Freiheit, in der nur Sie den Anfang und das Ende ihrer Reise bestimmen. Doch ehe Sie sich für den Kauf eines solchen Wohnwagen entscheiden, stellt sich häufig die Frage nach Art und Umfang der Versicherung.

Wohnwagenversicherung ist Pflicht

Der Gesetzgeber hat hier ganz klar geregelt, wenn ein Wohnanhänger oder Wohnwagen auf öffentlichen Straßen und im Straßenverkehr bewegt wird. Muss dieser Wohnwagen mit einem amtlichen Kennzeichen zugelassen sein und mindestens über eine Haftpflichtversicherung verfügen. Auch für einen Wohnwagen besteht somit die gesetzliche Versicherungspflicht.

Was beinhaltet eine Wohnwagenversicherung?

Ähnlich wie bei einer PKW-Versicherung unterteilt sich auch hier der Leistungsumfang in die Pflichtversicherung und die zusätzlichen freiwilligen Versicherungen.

    Haftpflichtversicherung

    Bei der Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung, ohne die eine Anmeldung oder Zulassung ohnehin nicht möglich wäre. Diese Versicherung haftet für Schäden die Dritten durch den versicherten Wohnwagen entstehen.

    Teilkaskoversicherung

    Die Teilkaskoversicherung gehört zu den freiwilligen Versicherungen und haftet für Schäden die durch Hagel, Diebstahl, Einbruch, Brand oder Glasbruch entstehen.

    Vollkaskoversicherung

    Die Vollkaskoversicherung ist ein rundum Sorglos-Paket. Egal ob Schäden durch Dritte entstehen oder ab durch Sie selbst verschuldet wurden, die Versicherung haftet dafür. Ein großer Vorteil der Vollversicherung ist, dass sogar die meist hochwertige Inneneinrichtung mit versichert ist.

Als Dauercamper gut versichert

Es gibt aber auch Besitzer, die einen Wohnwagen oder Caravan nicht für Urlaubsfahrten kaufen, sondern als dauerhafte Unterkunft für den Campingplatz benutzen. Hierbei spricht man meist von Dauercampern oder sogenannten Standwohnwagen. Diese werden oft von außen zusätzlich verkleidet und verfügen dann nicht mal mehr über ein eigenständiges Fahrwerk. Sollte das der Fall sein, bleibt dieser aus Kostengründen in den seltensten Fällen angemeldet. Der Nachteil ist dabei das der Versicherungsschutz damit völlig erloschen ist. Abhilfe schafft hier nur die Campingversicherung.

    Campingversicherung

    Auch wenn diese Versicherung auf freiwilliger Basis abgeschlossen wird, ist diese nur zu empfehlen. Denn der Leistungsumfang beinhaltet je nach Versicherung die Inhalte der Teil- und Vollkasko. Außerdem werden zusätzliche Anbauten wie Vordächer, Vorzelte, Markisen mit versichert.

Mein Tipp:

Egal ob Sie mit dem Touringwohnwagen immer auf Reisen sind oder ihn als Dauercamper nutzen, ein Stück vom eigenem Heim kommt immer mit. Deshalb sollten Sie auch die Versicherung der Art und Ausstattung des Wohnwagens anpassen. Nichts ist im Schadensfall schlimmer, als dass die Versicherung die Haftung verweigert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*