Schutzbrief

Sichern Sie sich gegen verschiedene Risiken ab
Sichern Sie sich gegen verschiedene Risiken ab

Mit einem Schutzbrief können Sie sich gegen Risiken, die in Ihrer PKW Versicherung nicht enthalten sind, absichern. Welche Risiken das sind, erfahren Sie hier.

Gegen verschiedene Risiken absichern

Viele Autofahrer schließen zusätzlich zu ihrer Kfz Versicherung einen Schutzbrief ab, um sich gegen verschiedene Risiken abzusichern, die in der PKW Versicherung nicht enthalten sind. Das heißt: Mit einem Schutzbrief erhalten Sie bei einem Schaden entweder finanzielle Hilfe oder auch Hilfe in Form von Sachleistungen, wie beispielsweise das Abschleppen. Sie sind mit einem Schutzbrief also rundum gegen alle Eventualitäten abgesichert.

Anbieter von Schutzbriefen

Angeboten werden diese Schutzbriefe von Automobilclubs, von Versicherungsgesellschaften und von einigen PKW-Vertragswerkstätten. Der bekannteste Anbieter eines Schutzbriefes in Deutschland ist der ADAC. Schon seit vielen Jahren bietet der ADAC seinen Mitgliedern einen speziellen Schutzbrief an, den es in drei verschiedenen Ausführungen gibt. Die klassische Mitgliedschaft beinhaltet den Schutz in Deutschland. Die ADAC-Plus-Mitgliedschaft bietet einen weltweiten Schutz an. Außerdem bietet der ADAC noch günstige Einsteigertarife für junge Fahrer an. Doch auch andere Automobilclubs, wie zum Beispiel der Automobilclub von Deutschland (AvD) oder Auto ­Club Europa e.V. (ACE) bieten Schutzbriefe an. Nähere Informationen zum Thema Schutzbrief erhalten Sie jeweils auf den Seiten der Automobilclubs:

Leistungsumfang der Schutzbriefe

Je nach Leistungsumfang der Schutzbriefe fallen die angebotenen Hilfen unterschiedlich aus. Allerdings sind einige grundlegende Leistungen bei allen Schutzbriefen versichert. Dazu zählen z.B.:

  • Unfallhilfe/Pannenhilfe
  • Abschleppdienst/Bergungsdienst
  • Weitertransport der mitversicherten Personen per Mietwagen, Bahn oder Flugzeug
  • Übernahme der Hotelkosten für die versicherten Personen
  • Verschrottungskosten

Das sind nur einige Leistungen. Je nach Leistungsumfang des abgeschlossenen Schutzbriefes können noch viele weitere Leistungen hinzukommen. Sie sollten sich die Bestimmungen der verschiedenen Schutzbriefe deshalb genau ansehen und überlegen, welche der angebotenen Leistungen für Sie wichtig sind und welche nicht. Anhand dessen, können Sie dann viel leichter einen passenden Anbieter auswählen.

Ausschlüsse im Leistungsumfang von Schutzbriefen

­Es gibt einige Schäden, die nicht über einen Schutzbrief abgedeckt sind. Dazu gehört zum Beispiel das Stellen eines Mietwagens, wenn Sie Ihr Fahrzeug selbst in die nächste Werkstatt fahren können oder wenn der Schadensort nicht mehr als 50 Kilometer von Ihrem Wohnort entfernt ist. Auch Fehler, wie zum Beispiel ­das Vergessen der Autoschlüssel im Fahrzeug, sind nicht versichert. Damit Sie nachher keine böse Überraschung erleben, sollten Sie sich also genau die Leistungen der Schutzbriefe anschauen und miteinander vergleichen.

Außerdem sollten Sie darauf achten, ob in den Bedingungen Ihres Schutzbriefes angegeben ist, ob nur ein bestimmtes Fahrzeug versichert ist oder ob sich die Leistungen des Schutzbriefes auf alle Fahrzeuge beziehen, die Sie fahren, also zum Beispiel auch auf Mietwagen oder andere geliehene Autos.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*