Typklassenstatistik für 2018 zeigt: Oberklasseautos und SUVs werden teurer

Typklassenstatistik 2018
© stocksolutions – Fotolia.com

Es ist wieder soweit: die Typklassenstatistik für Autos wurden vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) aktualisiert.
Dabei wird ein Viertel aller Fahrzeuge neu eingestuft. Von Kostenerhöhungen sind vor allem Oberklassewagen und SUVs betroffen. Kleinwagenfahrer können sich über niedrigere Preise freuen.

Neue Typklassenstatistik für 2018 erschienen

Die Typklassenstatistik (mehr darüber unter www.gdv.de) ist mitentscheidend dafür, wie hoch die Kosten für die Kfz-Versicherung ausfallen. Für Versicherungen geben sie das Schadenrisiko des Autos an. Entsprechend sind die Versicherungsbeiträge bei Fahrzeugen mit hoher Typlasse höher als bei Fahrzeugen mit niedriger Typklasse. Einmal im Jahr werden diese Typklassen angepasst. Nun sind die neuen Zahlen für das Jahr 2018 erschienen.

Oberklasseautos und SUVs werden teurer, Kleinwagen günstiger

Wie der GDV erklärte, müssen sich sieben Prozent der Autofahrer auf höhere Beiträge einstellen. Rund 5,7 Millionen Fahrzeuge kommen in eine höhere Klasse. Auf der anderen Seite haben aber auch rund 5,2 Millionen Fahrer Anlass zur Freude. Sie kommen in eine niedrigere Klasse. Bei rund 39,6 Millionen Autobesitzern ändert sich hingegen gar nichts. Sie bleiben in derselben Klasse wie im vorigen Jahr. Bei der Teilkasko kommen annähernd 20 Prozent in eine höhere Klasse. Das sind etwa 2,5 Millionen Fahrzeuge. Günstiger wird es in rund 33 Prozent der Fälle mit 4,2 Millionen Fahrzeugen.

Höhere Kosten für leistungsstarke Fahrzeuge

Bei einigen Fahrzeugen wurde sogar um mehr als eine Klasse erhöht. Der BMW 114i und der Jeep Renegade 1,4 T haben sich beispielsweise um drei Klassen verschlechtert. Generell sind viele Besitzer von hochmotorisierten Fahrzeugen betroffen. So sind in der neuen Statistik beispielsweise der Range Rover 3.0 TD, der Lexus NX 300 H und die aktuelle Generation des BMW 730D nach oben gerutscht.
Günstiger eingestuft wurden hingegen vor allem Kleinwagen wie der Peugeot 108 1.0 und der Citroen Cactus. Um ganze drei Typklassen rutschte sogar der Audi A4 Avant 2.0 TDI herunter.

Artikelbild 1: © stocksolutions - Fotolia.com