Autoversicherer machen 2011 Millionenverluste

Autoversicherer machen 2011 Millionenverluste
Autoversicherer machen 2011 Millionenverluste

Offenbar macht sich die Rabattschlacht auf dem Markt der Autoversicherungen bei den Versicherern negativ bemerkbar. Denn im Jahr 2011 fuhren die Unternehmen Millionenverluste ein.

Die Verluste der gesamten Branche beliefen sich im vorigen Jahr nämlich auf insgesamt 906 Millionen Euro. Davon berichtet nun das Versicherungs-Journal (Bericht hier lesen) unter Bezugnahme auf eine Auswertung des Manfred Poweleit Verlages. Dieser erstellt in jedem Jahr ein Rating für die auf dem Markt befindlichen Kfz-Versicherungsunternehmen.

Lediglich acht von 75 Unternehmen mit Gewinnen

Dieser Aufstellung zufolge erzielten von den 75 Kfz-Versicherungsunternehmen nur acht im Jahr 2011 einen so genannten versicherungstechnischen Gewinn. Dieser liegt vor, wenn die Beitragseinnahmen und weiteren Erträge die Ausgaben wie Schadenszahlungen, Rückstellungen oder Verwaltungskosten übertreffen.

Die profitabelsten Kfz-Versicherer 2011
Die profitabelsten Kfz-Versicherer 2011

Wie das Blatt weiterhin berichtet, liegen die Beiträge zur Autoversicherung im Durchschnitt aktuell sogar unter denen des Jahres 1985. Allerdings haben zahlreiche Versicherer bereits mitgeteilt, dass die Beiträge im kommenden Jahr angehoben werden.

Rund 1,8 Millionen Autofahrer werden PKW-Versicherung wechseln

Die Versicherungsbranche selbst geht aktuell davon aus, dass in der Wechselsaison in diesem Jahr, die bis 30. November 2012 dauert, gut 1,8 Millionen Autobesitzer ihre Versicherungspolice kündigen und zu einem anderen PKW-Versicherer wechseln werden. Dies liegt unter anderem auch an den angekündigten Preisanstiegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*