Direct Line sponsert Schlagloch-Reparaturen in Köln

Direct Line sponsert Schlagloch-Reparaturen in Köln
Direct Line sponsert Schlagloch-Reparaturen in Köln

Der Direktversicherer Direct Line setzt sein Sponsoring für die Reparatur von Schlaglöchern in Deutschland fort. Jetzt ist Köln an der Reihe.

Nachdem das Unternehmen schon zuvor die Beseitigung von Schlaglöchern in Berlin gesponsert hatte, folgen nun also weitere Schlaglochbeseitigungen in Köln.

Zahlreiche Einwohner von Köln informierten Direct Line

Damit setzt Direct Line seine so genannte Schlagloch-Offensive fort und ist dabei das erste Unternehmen überhaupt mit einer derartigen Aktion. Die Kfz-Versicherung will damit einen Beitrag dazu leisten, um auch in Köln für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen. Dabei wird die Aktion vor allem auf die Kölner Innenstadt angewandt. Die Domstadt wurde auserwählt, da es für die Schlagloch-Offensive von Direct Line aus Köln zahlreiche Einsendungen von Anwohnern gab.

Kfz-Versicherung finanziert Reparatur von 60 Schlaglöchern in Köln

Auch wenn sich die zuständigen Behörden in der Rhein-Metropole umfangreich bemühen, das Flicken sämtlicher Schlaglöcher in Köln scheint unmöglich zu sein. Denn die staatlichen Mittel aus dem Sonderprogramm reichen hierfür nicht aus. Deswegen hat sich die Direktversicherung dazu entschlossen, auch in Nordrhein-Westfalen einen Beitrag dazu zu leisten, dass die Straßen sicherer werden.

Insgesamt werden 60 Schlaglöcher in der Domstadt beseitigt, für deren Kosten Direct Line aufkommt. Zuvor waren es bereits 80 Schlaglöcher, die auf Kosten des Versicherers in Berlin-Mitte repariert worden sind.

Schlagloch-Offensive soll nach Köln weitergehen

Offenbar scheint aber mit der Schlagloch-Offensive nach Köln nicht Schluss zu sein. Denn nach wie vor können sich Bewohner der deutschen Städte und Gemeinden bei Direct Line darum bemühen, an der Schlagloch-Offensive teilzunehmen. Dies kann direkt über den Blog von Direct Line (hier geht es zum Blog) geschehen, genauso wie per Facebook oder per E-Mail (schlagloch@directline.de). Das Unternehmen will die Einsendungen so gut wie möglich berücksichtigen, wobei die endgültige Auswahl in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden erfolgen soll.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*